Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig mit neuer Ausstellung: "Purer Luxus"

Pressemitteilung   •   Sep 10, 2019 16:03 CEST

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig - Collage in der Ausstellung "Purer Luxus" - Foto: Isabell Gradinger

Was ist Luxus? Ein Diamant, ein Sportwagen oder doch eher ein Tag ohne Arbeitsstress? Die neue Wechselausstellung "Purer Luxus" vom 10. September 2019 bis 13. April 2020 im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zeigt, wie sich die Wahrnehmung von Luxus in der Geschichte veränderte. 

Rund 400 Objekte, Dokumente, interaktive Elemente und audiovisuelle Medien erzählen vom historischen Wandel des Luxus-Phänomen in Deutschland seit 1945. Zu den Glanzlichtern gehören der aus Brustfedern von 300 Schwänen hergestellte Mantel von Marlene Dietrich und ein in der DDR in Handarbeit gefertigter Nachbau des legendären Porsche 326. Im Mittelpunkt befinden sich außerdem ein mit Spiegelchen besetzter Einkaufwagen, im Licht auf einem Drehpodest erstrahlend und ein Hochzeitskleid aus Fallschirmnylon.  

In sieben Themenbereichen widmet sich die Ausstellung verschiedenen Vorstellungen von Luxus sowohl in historischer Perspektive als auch mit Blick in die Gegenwart. Von materiellen Beispielen wie Auto, Schmuck und Mode über immaterielle Bedürfnisse wie Zeit, Ruhe oder Sicherheit bis hin zu Lebensentwürfen, die bewusst auf Luxus und Konsum verzichten. Angeregt von unterschiedlichen Meinungsäußerungen können die Besucher der neuen Ausstellung ihre eigene Einstellung zum Luxus überprüfen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

In Deutschland ist Luxus heute angesichts der Globalisierung und medialen Vernetzung scheinbar immer und überall erreichbar. Viele nutzen die Möglichkeiten zur Selbstdarstellung, manche provozieren damit Neid und Empörung. Ist Luxus ein Symptom unserer Zeit? Ist weniger vielleicht mehr? Diese Fragen begleiten die Geschichte des Luxus und zeigen, was die Gesellschaft bewegt - als Zeichen von sozialem Status, als Wirtschaftsfaktor und als Inbegriff der Ungleichheit.

Begleitend zur Ausstellung ist ein reich bebildertes Museumsmagazin mit 92 Seiten erschienen. Es ist u.a. im Zeitgeschichtlichen Forum für 4,90 Euro erhältlich und steht kostenlos zum Download bereit: www.museumsmagazin.com

Weitere Informationen: www.hdg.de

Redaktion: Isabell Gradinger

Exklusive Nachrichten - aktuelle Pressetexte - attraktive Fotos - soziale Netzwerke: NEWSROOM

Folgen Sie uns hier: www.leipzig.travel/NEWSROOM