Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Olympiaball Leipzig lädt seine Gäste zur Grand- Show „Tokio“

News   •   Feb 13, 2020 14:20 CET

Die Organisatoren des 26. Olympiaballes präsentieren das asiatische Menü - Foto: OSL GmbH

Zum 26. Olympiaball lädt die Olympiasport Leipzig GmbH am 29. Februar 2020 rund 500 Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in die Kongresshalle Leipzig zu einem abwechslungsreichen Programm ein. Die Grand-Show „Tokio“ entführt in eine fantasievolle Welt rund um die Olympischen Spiele in der japanischen Hauptstadt. Rund 70 Athleten, die in der vergangenen Saison an internationalen Wettbewerben teilgenommen haben, werden außerdem geehrt. Dazwischen und danach lädt die fairgourmet GmbH zu fünf kulinarischen Stationen mit asiatischen Einflüssen.

Die Benefizveranstaltung wird durch den Schirmherrn Burkhard Jung eröffnet. Danach leiten die Moderatoren Stefanie Blochwitz und Roman Knoblauch zu dem Programm „Tokio“ über. Die Gäste können Tanz und Akrobatik gemixt mit olympischen Disziplinen, japanische Gesänge und Trommeln erleben. Unter der Leitung von Corina Ries treten unter anderem Artisten aus der Staatlichen Balettschule Berlin auf. Nachwuchstalente zeigen ihr Können in Partner-, Rad-, und Rollschuhakrobatik oder auch mit dem Gymnastikball oder Hula-Hoop-Reifen.

„Drumturgia“ aus München werden den großen Saal der Kongresshalle mit mächtigen Sounds von exotischen asiatischen Trommeln, unterlegt mit orchestraler Filmmusik und einer künstlerischen Choreografie, füllen. Die international erfolgreiche Berliner Tänzerin Angelique Minai-Far bietet ihren besonderen Tanzstil des Voguing, ausgezeichnet durch seine streng linearen und rechtwinkligen Arm- und Beinbewegungen, dar. Im nächsten Programmpunkt werden die Sportler durch die Auszeichnung „Leipziger Sporthelden“ durch die Stadt geehrt. Außerdem gibt es eine Tombola, deren Erlös den Olympischen Athleten zu Gute kommt.

Für die kulinarischen Genüsse sorgt die fairgourmet GmbH, die speziell für den 26. Olympiaball ein japanisch-asiatisch inspiriertes fünf Gänge Menü entwickelt hat. Küchendirektor Kai Haustein sagte dazu: „Für die kulinarische Reise nach Tokio haben wir Klassiker der asiatischen Küche aufgegriffen. Diese legt großen Wert auf die Grundprodukte sowie beste Qualität. Die Verarbeitung ist dann relativ einfach gehalten.“ Es wird unter anderem Gyoza (japanische Teigtaschen) als Vorspeise, Teriyaki-Huhn in der Pankokruste mit Wok-Gemüse im Hauptgang und Matcha-Sesam-Schnitte mit Schokolade als Dessert geben.

Weitere Informationen: sportstadt-leipzig.de/olympiaball/

Redaktion: Josefin Möbius