Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Neues Koala-Haus öffnet am 12. Mai 2016 im Zoo Leipzig

News   •   Apr 06, 2016 15:18 CEST

Der Zoo Leipzig präsentiert jedes Jahr neue attraktive Ideen, die Besucher anlocken und den Zoobesuch zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machen. Nun erhält eines der bekanntesten Tiere Australiens Einzug in den Leipziger Großstadtdschungel – der Koala.

Nach gut einem Jahr Bauzeit wurde das historische Tieraffenhaus im Gründer-Garten des Zoos in ein modernes Koala-Haus umgebaut. Der Zoo Leipzig ist damit der dritte Halter dieser Art in Deutschland.

Am 12. Mai 2016 zieht mit dem Koalamännchen Oobi-Ooobi der erste Bewohner in sein neues Zuhause und kann von den Besuchern vor Ort bewundert werden. Die Entscheidung, wann ein weiteres Tier nach Leipzig kommt, wird zu gegebener Zeit durch den Zuchtbuchführer des Europäischen Erhaltungsprogramms getroffen.

Über Koalas: Koalas sind trotz ihrer Ähnlichkeit mit Bären Beuteltiere und gehören zur Gattung der Beutelsäuger. Sie sind neben Kängurus das zweitbeliebteste Symbol Australiens. Die Faulpelze verschlafen die meiste Zeit ihres Lebens. Bis zu 22 Stunden täglich schlafen Koalas in den Astgabeln ihrer Heimatbäume in den lichten Eukalyptuswäldern. Die nachtaktiven Beuteltiere stehen fast nur zum Essen ihrer Hauptnahrung - den Eukalyptusblättern - auf.

Ein männlicher Koala wird bis zu 85 Zentimeter groß und wiegt bis zu 14 Kilogramm, Weibchen hingegen sind kleiner und leichter.

Redaktion: Nathalie Linares Ramón