Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Mit den Abrafaxen durch die Zeit der Reformation

News   •   Mär 29, 2016 09:39 CEST

Wer sich dem 500. Jahrestag der Reformation im kommenden Jahr auf unterhaltsame Weise nähern möchte, kann sich von der aktuellen Ausgabe des Mosaik „Der den Teufel an die Wand malt“ (3,40 Euro) in das 16. Jahrhundert entführen lassen. Seit dem 24. Februar 2016 ist das erste Heft der Luther-Serie in den Verkaufsstellen erhältlich. 

Auf 52 Seiten entführt der Comic-Klassiker seine Leser auf lehrreiche, witzige und unterhaltsame Weise in die Zeit von Martin Luther. Begleitet von liebevoll gezeichneten Bildern begibt sich der Leser auf eine abenteuerliche Reise in eine andere Welt. In der neuen Mosaik-Serie erkunden die Abrafaxe das Mitteldeutschland des 16. Jahrhunderts. Handlungsorte der Serie sind unter anderem Leipzig sowie weitere Städte des Lutherwegs in Sachsen. Ein besonderer Bezug zur Stadt Leipzig stellt die Figur Johann Tetzel dar. Der im Jahr 1460 in Leipzig geborene Ablassprediger gab den Anlass für Luthers Thesenanschlag. In der neuen Mosaik-Serie erfahren Leser was in der Zeit der Reformation direkt vor ihrer Haustür passiert ist.

Weitere Hauptpertsonen der Serie sind das Allround-Talent Lucas Cranach, die Mansfelder Bergleute und natürlich die Abrafaxe Abrax, Brabax und Califax.

Bei der weltgrößten Tourismusmesse ITB in Berlin war das MOSAIK auch am Leipzig-Stand präsent und wurde am 12. März 2016 durch die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH bei einem Pressegespräch vorgestellt.

Ab 30. März 2016 erscheint monatlich die Fortsetzung der Luther-Serie.Wer die letzten Ausgaben noch erwerben  oder die aktuelle Serie abonnieren möchte, erhält hier weitere Informationen: www.abrafaxe.com

Redaktion: Nathalie Linares Ramón