Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Krystallpalast Varieté Leipzig feiert seinen 20. Geburtstag!

News   •   Nov 10, 2017 11:00 CET

Die spanische Schwungseil-Akrobatin Marilén Ribot

Im November 2017 feiert das Krystallpalast Varieté Leipzig seinen 20. Geburtstag. Es ist eines der bedeutendsten Varietés in Europa. Die Geburtstagsshow „LA FÊTE – Das Varieté feiert Geburtstag“ ist bis zum 3. März 2018 zu sehen. Sie vereint altbekannte Gesichter mit hochkarätiger Artistik aus aller Welt.

Über etwa 60 Jahre war der ehemalige Krystallpalast in Leipzig als die größte Spielstätte ihrer Art in Deutschland bekannt. Die verschiedenen Säle, Restaurants und Bars boten Platz für 15.000 Menschen und der Zentralkuppelbau,die Alberthalle, hatte 3.000 Sitzplätze. Der gesamte Komplex fiel einem Luftangriff während des Zweiten Weltkrieges zum Opfer. 

1997 übernahmen drei junge Varieté-Begeisterte – Katrin Troendle, Bert Callenbach und Jens P. Riedel – den Namen des historischen Leipziger Krystallpalastes und ließen in der Magazingasse ein altes Genre neu auferstehen. 20 Jahre später steht das privatwirtschaftlich betriebene Varieté-Theater in einer Reihe mit den internationalen Varietés und ihrem zeitgenössischen Trend zum „Cirque Nouveau“. Das heutige Varietè bietet 200 Plätze im Parkett und zwei Rängen. Im angeschlossenen Restaurant können bis zu 100 Gäste Platz nehmen. Das internationale Programm, meist aus eigener Produktion, wechselt alle zwei bis drei Monate. Das Varieté überrascht immer wieder mit neuen Showideen. So ist es beispielsweise Gastgeber für die Newcomershow, das einzige Varieté-Festival in ganz Deutschland. 

In der aktuellen Show „LA FÊTE – Das Varieté feiert Geburtstag“ begeistern acht internationale Künstler das Publikum anlässlich des Jubiläums. Unter anderem sind sie aus der Mongolei, Weißrussland, Spanien und sogar von den Kapverdischen Inseln angereist. Dem Publikum werden neben weiteren Varieté-Kategorien Comedy, Hula-Hoop, Hutjonglage und spektakuläre Rollschuh-Stunts dargeboten. Die Tickets kosten zwischen 10 und 35 Euro. 

Weitere Informationen: www.krystallpalast.de

Redaktion: Franziska Beier