Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Geschichtsfans aufgepasst – letzte Chance für die Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“

News   •   Nov 02, 2015 16:52 CET

Nicht nur die Leipziger feiern in diesem Jahr ein wichtiges Jubiläum: Auch der Merseburger Dom blickt 2015 auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Noch bis zum 9. November 2015 lädt die Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“ an die beschauliche Saale-Stadt ein.

Knapp 10.000 Gäste sahen die Ausstellung allein im ersten Monat, darunter auch Gäste aus Australien und Japan. Besucher konnten bei Führungen und Veranstaltungen die imposante Geschichte des Doms erleben, der als einer bedeutendsten Kathedralbauten Deutschlands gilt.

Es war Kaiser Heinrich II., der vor genau 1000 Jahren den Sakralbau in Auftrag gegeben hat. Bischof Thietmar von Merseburg, einer der berühmtesten Chronisten des Mittelalters, legte am 18. Mai 1015 die Grundsteine zum Bau des Doms, der bis zur Weihe 1021 prächtig ausgestattet wurde. Das Kaiserpaar Heinrich II. und Kunigunde besuchten den Dom oft, Merseburg wurde neben Bamberg einer ihrer Lieblingsorte.

Die Ausstellung zeigt Königsurkunden, wertvolle Handschriften und Kunstwerke aus dieser Zeit. Die 130 Exponate im Ensemble von Dom und Schloss spiegeln den Glanz des 11. Jahrhunderts wider und erzählen, wie sich Merseburg zu einer der bedeutendsten Kaiserpfalzen Mitteldeutschlands entwickelte. Ein beeindruckender Teil der Sammlung sind die Merseburger Zaubersprüche - die älteste althochdeutsche Handschrift mit heidnischem Inhalt. Bischof Thietmar  besaß die zwei uralten germanische Zauberformeln bereits in seiner Bibliothek.

Für die Geschichte Mitteldeutschlands war Bischof Thietmar von Merseburg im Jahre 1015 gleich zweifach bedeutend. Zum einen legte er den Grundstein des Merseburger Doms. Zum anderen schrieb der Chronist erstmal über die Burg "urbs lipzi" und manifestierte damit die erste schriftliche Erwähnung Leipzigs.

Wer Interesse hat, Merseburg zu besuchen, kann sich auf der Internetseite über die Anreisemöglichkeiten von Leipzig erkundigen. Dort findet man auch alle weiteren Informationen rund die Ausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“: www.merseburg2015.de

Redaktion: Franziska Schmidt