Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Friedliche Revolution: Plakat-Aktion erinnert mit Persönlichkeiten an 1989

News   •   Nov 27, 2019 15:50 CET

Die Beteiligten zeigen die ersten Plakate (v.l.): Dr. Nathalia Laue, Uwe Frauendorf, Karin Wieckhorst, Cornelia Matzke und Daniel Lange (RBL Media GmbH) mit Tochter Florentina - Foto: Andreas Schmidt

Eine außergewöhnliche Plakat-Kampagne der RBL Media GmbH ziert seit dem 26. November 2019 die Straßenbahn- und Bushaltestellen in der Leipziger Innenstadt. Dort, wo sonst Werbeplakate großer Marken zu sehen sind, werden in den folgenden 12 Monaten nach und nach insgesamt 12 Portraits von Leipziger Bürgern präsentiert, die die Friedliche Revolution vom Herbst `89 sichtbar machen.   

Den Auftakt der Kampagne "89. Freiheit zur Veränderung. Menschen in Leipzig" bilden die drei Bürgerrechtler Uwe Frauendorf, Cornelia Matzke und Uwe Schwabe. Es werden aktuelle Aufnahmen der Protagonisten mit prägnanten Zitaten gezeigt. Im Februar 2020 folgen drei Fotos von Menschen, die das Jahr 1989 in Leipzig als Jugendliche erlebt haben. Bis November 2020 erscheinen im Dreimonats-Rhythmus neue Portraits, sodass am Ende die insgesamt 12 Plakat-Motive im gesamten innerstädtischen Bereich gemeinsam zu sehen sein werden.

Die Portraits stammen von der Leipziger Fotografin Karin Wieckhorst, die selbst in den 1980er Jahren für Freiheit eingetreten ist. Das Projekt rief die Frankfurter Galeristin Dr. Nathalia Laue ins Leben. Unterstützt wird dies von der RBL Media GmbH, dem jungen Out of Home-Unternehmen, das im Sommer 2019 die Verantwortung für die Stadtmöblierung und Außenwerbung in Leipzig übernommen hat und die Flächen für die Aktion zur Verfügung stellt.

Weitere Informationen: www.rblmedia.de und www.nathalialaue.de

Redaktion: Isabell Gradinger