Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Familienfest mit Kultstatus: Das 11. Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg

News   •   Aug 25, 2017 10:07 CEST

Die Teilnehmer schlagen sich durch das wilde Wasser beim Pappbootrennen im Kanupark Markleeberg

Am 27. August 2017 findet von 10 bis 16 Uhr das Kultevent im Kanupark statt: das Pappbootrennen. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Wettfahrt der Pappkreationen im wilden Wasser. Die Möglichkeit, bereits den Bau der Boote mitzuerleben und verschiedene Mitmach-Angebote sorgen für einen abwechslungsreichen Tag auf der Wildwasser-Anlage am Markkleeberger See.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit dem Bau der Boote. Hierfür stehen den Mannschaften 378 Quadratmeter Pappe und knapp 12 Kilometer Klebeband zur Verfügung. Nach drei Stunden Bastelzeit werden die Boote den Zuschauern präsentiert und von einer Jury hinsichtlich ihres Designs bewertet. Um 14 Uhr erfolgt der Start des 11. Pappbootrennens entlang des Wildwasserkanals. An dieser Stelle müssen die kreierten Boote im wilden Wasser ihre Schwimmfähigkeit unter Beweis stellen. Im Anschluss an das Rennen findet die Siegerehrung statt. Neben der Ehrung der Podiumsplätze werden auch das Boot mit dem „Besten Design“ und das Team mit der „Besten Performance“ ausgezeichnet.

Während der Veranstaltung warten auf die Besucher viele Angebote, bei denen sie selbst aktiv werden können. Für die kleinen Gäste stehen ein Wasserlaufball-Bassin und eine Hüpfburg bereit. Das Holzspielmobil bietet an etwa 20 verschiedenen Stationen auch für die etwas größeren Besucher abwechslungsreiche Beschäftigung. Außerdem gibt es einen kostenfreien Segway-Parcours und die Möglichkeit, eine kleine Ausfahrt mit dem Gefährt zu unternehmen.

Am Stand des Kanupark-Partners AOK PLUS kann man sich für die Teilnahme am „Raftingbowl“ registrieren lassen: Bei diesem Gewinnspiel werden nummerierte Bälle ausgegeben, die die Zuschauer später in ein schwimmendes Schlauchboot werfen müssen.

Der große Kanal des Kanuparks ist ab etwa 15.15 Uhr für alle reserviert, die das Wildwasser-Rafting testen möchten. Beim Schnupper-Rafting für 5 Euro können sich die Besucher in die Fluten des Kanuparks stürzen. Hierfür sollten Wechselsachen, ein Handtuch und Sportschuhe mitgebracht werden. Das Ausleihen von Neoprenkleidung ist gegen eine zusätzliche Gebühr möglich.

Für das leibliche Wohl aller Gäste sorgen vielfältige Angebote auf der KANU Wildwasser- Terrasse und rund um den Wildwasserkanal. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Weitere Informationen unter: www.kanupark-markkleeberg.com

Redaktion: Lea Klein und Anett Commichau