Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Exklusive Kunstausstellung "impact - abstract - Malerei" von Roland Borchers bis 28. August 2016 im Galerie Hotel Leipziger Hof

News   •   Jun 22, 2016 15:41 CEST

Roland Borchers "Überfahrt II", Öl auf Leinwand, 2009, 130x160 cm

Das Galerie Hotel Leipziger Hof zeigt in seinen Räumlichkeiten bis zum 28. August 2016 die exklusive Kunstausstellung "impact - abstract - Malerei" von Roland Borchers.Die Ausstellung kann täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Roland Borchers äußerte sich zu seiner Intention: "Ich male, denn schon zu Jugendzeiten merkte ich, dass das Schaffen von Bildern die umfassendste Möglichkeit ist, mich auszudrücken und in Erscheinung zu treten. Denn das Bild steht mit der Vielzahl seiner dimensionalen Möglichkeiten für seinen Schöpfer. Es ist ein Ding, dessen Resonanz überschaubar ist, das ganz auf den gegenwärtigen Betrachter wirken kann, ihn aber auch auf längere Zeit zu berühren vermag".

Der Kunstsammler und Hotelinhaber Prof. Klaus Eberhard trug in den Jahren von 1990 bis heute eine der umfangreichsten Privatsammlungen deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts in Leipzig zusammen. Diese verwahrt er aber weder in seinen Privaträumen, noch stellt er sie in einer gewöhnlichen Kunstgalerie aus. Eberhard präsentiert die über 450 Bilder der Sammlung nämlich ungewöhnlicherweise in seinem Galerie Hotel Leipziger Hof.

Dieses liegt mitten im Gründerzeitviertel Neustädter Markt im Leipziger Osten. „Hier schlafen Sie mit einem Original“ - so wird geworben, denn in allen Zimmern sowie im Restaurant und in den Treppenhäusern kann ein anderes Originalbild entdeckt werden. Seit der Eröffnung 1992 wächst die Sammlung mit Arbeiten der „Leipziger und Neuen Leipziger Schule“ stetig.

Im Jahr 1995 wurde die hoteleigene Kunstgalerie mit einer Werner Tübke-Ausstellung eröffnet und hat bis heute fast 80 Ausstellungen mit vorwiegend Leipziger Künstlern gezeigt. Zahlreiche, heute bekannte Künstler hatten hier ihre ersten großen Ausstellungen, darunter der "Papstporträtist" Michael Triegel.

Zu Roland Borchers: Roland Borchers wurde 1958 in Leipzig geboren. Von 1979 bis 1984 absolvierte er ein Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Heinz Wagner sowie Hartwig Ebersbach und war Meisterschüler bei Prof. Arno Rink. Danach schloss er ein Zusatzstudium an den Grafischen Werkstätten der HGB mit dem Schwerpunkt Lithographie ab. Zwischen 1986 und 1989 arbeitete Roland Borchers in einer Ateliergemeinschaft zusammen mit Axel Krause und Neo Rauch. 1990 erhielt er ein Reisestipendium von der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart und begab sich auf Studienreise nach Holland, Frankreich, Italien, Schweden, Schottland, Türkei, Kreta, Brasielien und Marokko. Der Künstler lebt und arbeitet in Leipzig.

Weitere Informationen: www.leipziger-hof.de

Redaktion: Suzan Kuhfuß