Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Deutsche Friedhöfe im digitalen Zeitalter

News   •   Nov 13, 2014 15:39 CET

Die seit kurzem kostenlos verfügbare FriedhofsApp umfasst ein Informationsangebot zu 1.007 Gräbern auf den 37 bedeutsamsten historischen Friedhöfen Deutschlands. Initiiert und umgesetzt wurde das Projekt von der Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der Firma HORTEC. Die WebApp navigiert den Nutzer zu den einzelnen Grabmalen und ermöglicht es ihm, vor Ort die wichtigsten Informationen als Audio-Datei abzuspielen. Die Texte wurden von Autoren verfasst, die sich intensiv mit dem jeweiligen Friedhof beschäftigt haben. Diese wurden von dem bekannten Schauspieler und Rezitator Hans-Jürgen Schatz eingelesen. Insgesamt entstanden dabei rund 60 Stunden Sprechzeit.

Am Beispiel des Leipziger Südfriedhofs stellten Heiko Rosenthal (Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung und Sport), Christa Ringkamp (Projektsteuerung) und Heidrun Sprinz (Autorin) am 13. November 2014 die neue App vor. Beim audiovisuellen Rundgang auf Leipzigs größtem Friedhof gelangt der Besucher u.a. zu den Grabstätten von Christian Fürchtegott Gellert, Samuel Heinicke, Marinus von der Lubbe, Wolfgang Mattheuer oder Lene Voigt. Als Ehrengrabstätten ausgewählt wurden vor allem Gräber berühmter Persönlichkeiten, Grabmale mit herausragender architektonischer Bedeutung oder solche mit außergewöhnlichen Restaurierungsarbeiten. Um ein umfangreiches und attraktives Bildmaterial zur Verfügung zu stellen, spielte auch der ästhetische Aspekt eine wichtige Rolle.

Die App kann mit allen „smarten“ Geräten sowie auf dem PC unter www.wo-sie-ruhen.de aufgerufen werden.

Redaktion: Friederike Risch