Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Bierbrauerei unter dem Neuen Rathaus: Einweihung der Ratskeller Braumanufaktur

News   •   Mär 28, 2017 16:57 CEST

v.l.: Jan Woithon, Burkhard Jung, Norman Jung und Ingo Winkler genossen nach dem ersten Fass-Anstich das "Lotteraner"-Bier

Der Leipziger Ratskeller, direkt unter dem Neuen Rathaus, bietet ab sofort ein eigenes gebrautes Bier: das "Lotteraner". In der Hausbrauerei werden vier verschiedene Biersorten produziert. Während des Essens können Gäste bei der Produktion des Bieres zusehen und auf Führungen viel über den Herstellungsprozess erfahren. Der Ratskeller bietet gutbürgerliche sächsische Küche.

Die Gründung der Ratskeller Braumanufaktur erfolgte bereits am 01.07.2015 durch Ingo Winkler und Jan Woithon, Geschäftsführer der Ratskeller der Stadt Leipzig GmbH. Das "Lotteraner"-Bier ergänzt die eigene "Lotter"-Produktlinie - Lotterwein, Lotterwasser, Lotters Geist, Lotterladen - des Ratskellers. Der Name setzt dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Leipzig, Hieronymus Lotter (1497-1580), ein kleines Denkmal.

Die Brauerei startet ihr Sortiment mit hellem Kellerbier, einem dunklen Kellerbier, einem Weizen-Kellerbier und saisonal einem Märzen. Weitere moderne Craft-Biere wie Lager und andere Spezialitäten werden in Kürze das Portfolio ergänzen. Das Bier wird im Lokal, aber auch zum Mitnehmen außer Haus verkauft.

Oberbürgermeister Burkhard Jung wurde bei der Einweihung der Hausbrauerei kurzerhand der neue Titel "Oberbraumeister" verliehen. Er äußerte sich beim ersten Fass-Anstich: "Ich bin bekennender Biertrinker. Wenn ich hier im Ratskeller bin, kommen die Mitarbeiter gleich und bringen mir ein kleines Bier. Dass jetzt selbst gebraut wird, finde ich eine gute Idee." Sein Namensvetter, der gelernte Brauer und Mälzer Norman Jung, wurde zum Braumeister der Ratskeller Braumanufaktur ernannt. Er sammelte zuvor bei Ur-Krostitzer, der Stadtbrauerei Arnstadt und auf dem Kreuzfahrtschiff AIDA Erfahrungen.

Hintergrund: Der Ratskeller Leipzig gehört zu den traditionsreichsten Lokalen Leipzigs. Er eröffnete im Oktober des Jahres 1904, ein Jahr vor der eigentlichen Fertigstellung des Neuen Rathauses, das auf den Grundmauern der alten Pleißenburg errichtet wurde. 1999 wurde der Ratskeller zum "Ratskeller der Stadt Leipzig GmbH" umbenannt. In diesem Zuge wurden auch die Räumlichkeiten renoviert und neu gestaltet. Heute ist der Ratskeller mit sieben Gesellschaftsräumen mit insgesamt 700 Plätzen die richtige Adresse für einen Besuch– egal, ob für schöne Stunden zu zweit, private Familienfeiern im kleinen Kreis oder Firmenveranstaltungen – um sich mit kulinarischen Raffinessen der gutbürgerlich-sächsischen Küche verwöhnen zu lassen.

Weitere Informationen: www.ratskeller-leipzig.de

Redaktion: Vivien Cockshott