Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Auf Spurensuche: Chinafrika. under construction in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

News   •   Jun 02, 2017 10:56 CEST

Chinafrika. under construction - Einladung

Die Präsentation Chinafrika.under construction in der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig ist die zentrale Ausstellung des Chinafrika-Projekts, die vom 2. Juni bis zum 24. September 2017 in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig zu sehen sein wird. Hierfür realisieren internationale Akteure gemeinsam künstlerische, kuratorische und theoretische Positionen. Diese werden in Form von Workshops und Konferenzen, Ausstellungen, Performances, Filmscreenings und Publikationen auf allen drei Kontinenten präsentiert.

Die Ausstellung Chinafrika, kuratiert von Jochen Becker (metroZones, Berlin) mit Julia Schäfer (Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig) und Daniel Kötter (Berlin), ist kapitelhaft nach Themen sortiert und überschreitet hierbei regionale Zuschreibungen. Explosion/Exposition setzt als einleitendes Sprengbild auf die Dekonstruktion der Vorannahmen sowie den gewaltigen gesellschaftlichen Wandel. In weiteren Kapiteln werden Arbeiten gezeigt, die das chinafrikanische Terrain erkunden.

Neben bereits existierenden Arbeiten werden mehr als zwanzig Neuproduktionen und die Arbeitsergebnisse der vier Chinafrika-Working-Groups erstmalig gezeigt. Die vielfältigen künstlerisch- forschenden Arbeiten der beteiligten Künstler werden durch ein kuratorisches Narrativ (Establishing Shots, Contact Zones, Interviews, Materialien, „frequently asked questions“) inhaltlich wie auch szenographisch gefasst. Chinafrika.under construction entfaltet ein Terrain, das sich über drei Kontinente erstreckt. Die Ausstellung betrachtet verschiedene, ineinander verschränkte Bereiche der wirtschaftlichen und kulturellen Dynamiken des Phänomens „Chinafrika“. Die Ergebnisse der Recherchen und zahlreichen Forschungsreisen von Jochen Becker und Daniel Kötter in Afrika, China und Hongkong sowie der Austausch mit Künstlern und Journalisten vor Ort wie auch in Europa bilden die inhaltliche Grundlage der Ausstellung in der GfZK.

Das Projekt Chinafrika.under construction konzentriert sich auf den Kupfergürtel im Norden Sambias und Südosten der DR Kongo als Knotenpunkt für die Extraktion und den Transport von Rohstoffen, sowie auf die Metropolen Lagos (Nigeria), Johannesburg (Südafrika), Addis Abeba (Äthiopien) oder Algier (Algerien). 

Ein Magazin der Arbeitsgruppe Johannesburg sowie ein Ausstellungsführer begleiten das Projekt. Begleitende Veranstaltungen wie z.B. Führungen, Vorträge und Open-Air-Kinoreihen sowie Kooperationen mit Partnern in Leipzig bieten zahlreiche Vermittlungsangebote.

Weitere Informationen: http://gfzk.de/

Redaktion: Stefanie Naumann