Leipzig Tourismus und Marketing GmbH folgen

Auf die Plätze, fertig, Paddeln! - XXL-Paddelfestival im Kanupark Markkleeberg

News   •   Mai 05, 2017 14:22 CEST

Geübte Paddler können sich beim XXL-Paddelfestival auf dem wilden Wasser ausprobieren.

Ein abenteuerreiches Wochenende in Markkleeberg steht bevor. Der Kanupark am Markkleeberger See eröffnet am 5. Mai 2017 die Kanusaison mit einem XXL-Paddelfestival und lädt eine Woche vor dem Beginn der Rafting-Saison zum Schnuppern rund ums Kanu ein. Eine Vielfalt an Workshops und Vorträgen, Probefahrten mit Testbooten, Technikkursen sowie geführten Kanu-Touren sind im Programm enthalten. Veranstalter ist dieses Jahr erstmalig der Deutsche Kanu-Verband (DKV). Kanuparkleiter Christoph Kirsten weist auf die große Bandbreite des Verbands hin, welche sich im Programm widerspiegelt und erklärt: "Eine Vielzahl an Disziplinen des Kanusports wird angeboten. Neben dem Kanu-Wildwassersport gibt es unter anderem auch Kanu-Polo, Kanu-Freestyle sowie das immer beliebter werdende Stand-up-Paddling." Schon im Jahr 2016 ließen sich 3.000 Gäste und 800 aktive Paddler den Wasserspaß nicht entgehen. 

Nach dem Startschuss zur Paddelsaison können sich die Paddler ab 17 Uhr zwei Stunden lang auf den beiden Wildwasser-Kanälen austoben. Ab 20 Uhr können die Besucher bei einem Filmvortrag von Olaf Obersommer in die Welt der Kanuabenteuer in Norwegen eintauchen. Das Wochenendprogramm beginnt schon ab 9 Uhr. Eine zweitägige Paddelexpo bietet eine Bandbreite an Booten, Boards und Paddel zum Ausprobieren. Für mutige Neulinge werden Schnuppertouren im Seekajak angeboten sowie verschiedene Kurse für Stand Up Paddling (SUP), geführte Touren im Leipziger Neuseenland und Show-Games im Kanu-Polo. Auch für alle eingefleischte Kanubegeisterte ist eine Menge dabei. Ein Höhepunkt des Festivals wird die XXL-Rallye der Kanujugend sowie eine Kanu Freestyle Show sein. Für weitere Highlights sorgen der 2. Deutsche Boater Cross Cup am Sonnabend, den 6.Mai 2017, sowie ein Multimediavortrag über Bikerrafting-Abenteuer in Sibirien. 

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Nutzung der Wildwasserkanäle beim Paddelfestival nur erfahrenen Wildwasser-Paddlern vorbehalten ist. Der Zutritt zum Gelände ist während des Festivals für die Besucher des Kanuparks frei. 

Weitere Informationen: www.paddelfestival.de

Redaktion: Laura Sewing